Aktuell, BSG Hausen, Sitzball

SITZBALL: Turnier in Obertshausen am 20.10.2018

Die Abteilung Sitzball der BSG Hausen veranstaltete am 20. Oktober ein Turnier in der Sporthalle an der Badstraße 13a in Obertshausen. Dreizehn Teams aus dem gesamten Bundesgebiet reisten zu unserem Freundschaftsturnier an, zu dem wir alle zwei Jahre einladen.
Um 13.00 Uhr hatte die Vereinsvorsitzende der BSG Hausen Hiltrud Rembowski die Veranstaltung eröffnet. Herr Bürgermeister Roger Winter sprach ein Grußwort und überbrachte eine Spende der Stadt Obertshausen. Die Turnierleitung hatte wie in den vergangenen Jahren unser Sitzballer Thomas Esser übernommen. Er erklärte noch einmal den Spielmodus und überreichte den Mannschaftsführern den Spielplan. Danach eröffnete er das Turnier und die Spiele starteten. In zwei Gruppen mit je sieben Teams wurde um die Platzierungen gespielt. Mit viel Können, Ehrgeiz und beeindruckender Power begeisterten alle 90 Spielerinnen und Spieler die zahlreichen Zuschauer.
Die Siegerehrung und das gemeinsame Abendessen, zu dem die BSG Hausen eingeladen hatte fand in der Vereinsgaststätte der Kickers Obertshausen statt. Nach dem Essen nahmen Sitzball-Abteilungsleiter Heinz Vötsch und die 1. Vorsitzende der BSG Hausen, Hiltrud Rembowski, die Siegerehrung vor. Die Mannschaftsführer nahmen ihre Urkunden und die Preise entgegen und bedankten sich für das gelungene Turnier der BSG Hausen. Sieger der Gruppe A war die SG Leipzig- Plauen und Sieger der Gruppe B wurde der RSV Bad Neustadt.
Heinz Vötsch meinte: „Das war ein großartiges und harmonisches Turnier. Viele freiwillige Helfer der BSG Hausen haben zum Gelingen  beigetragen, dafür bin ich sehr dankbar und stolz. Wir Sitzballer machen weiter und hoffen auf Nachwuchsspielerinnen und Nachwuchsspieler, denn dieser Sport ist für Menschen mit einem Handicap ein wichtiger und wertvoller Lebensinhalt. Das wöchentliche Training und die Teilnahme an Turnieren hält uns fit und bereitet uns sehr viel Freude“.