Your address will show here +12 34 56 78
Im Verlauf der Vorstandssitzung am 22. September 2021 wurden Vorstandsmitglieder und Revisoren verabschiedet sowie langjährige Vereinsmitglieder und erfolgreiche Kegler geehrt.



Verabschiedung von Vorstandsmitgliedern und Revisoren

 
Verabschiedung aus dem Vorstand:
– Walter Bindl
– Kurt Müller (der krankheitsbedingt bereits von der Vorstandsarbeit entbunden wurde)
 
Verabschiedung aus dem Amt des Revisors (satzungsgemäßes Ende der Amtszeit erreicht)
– Andreas Esser
– Dieter Kraus
– Marianne Müller
(– Julia Koerlin hatte ihr Amt vorzeitig niedergelegt)
 
Der Vorstand bedankte sich recht herzlich für die ehrenamtlich geleistete Vereinsarbeit und überreichte Präsente.

 
Ehrungen für langjährige Vereinsmitgliedschaften:
 
Für 10 Jahre Mitgliedschaft wurden geehrt:
– Anneliese Becker
– Volker Bus
– Prabal Dey
– Peter Kilian
– Barbara Koch
– Marianne Müller
 
Der Vorstand bedankte sich recht herzlich für die langjährige Mitgliedschaft und überreichte Präsente.

Für 20 Jahre Mitgliedschaft wurden geehrt:
– Walter Bindl
– Sandra Eckhardt
– Heinz Rembowski
– Hiltrud Rembowski
– Irena Schmidt
– Eva Schubert
– Dragan Vihodil
– Josef Wancke
 
Der Vorstand bedankte sich recht herzlich für die langjährige Mitgliedschaft und überreichte Präsente.


Ehrungen für Erfolge bei den hessischen Kegelmeisterschaften:

– Xaver Detzer 2. Platz
– Sieglinde Hegen 1. Platz
– Claudia Holtmann 1. Platz
– Peter Kilian 1. Platz
– Gerhard Lisowski 1. Platz
– Udo Skupin 2. Platz
– Peter Wagner 2. Platz
– Rita Wolf 1. Platz
 
Der Vorstand gratulierte zu den sportlichen Erfolgen und überreichte Präsente.
 


Mit dem Verein gut durch die Pandemie
 
Im Jahr 2020 war coronabedingt für die Behindertensportgemeinschaft Hausen keine Jahreshauptversammlung möglich, dies wurde nun für die Geschäftsjahre 2019 und 2020 im Clubheim des FC Kickers Obertshausen nachgeholt.

 
Durch die Versammlung in ihrem Amt als Vorsitzende bestätigt wurde Hiltrud Rembowski, ebenso wie ihre Stellvertreterin Heidi Häfner, Kassenwart Patrik Reimers-Bug und Pressewartin Heide Heß.
 
Erstmalig in den Vorstand gewählt wurde Rita Wolf, die Kurt Müller als Schriftführer ablöste. Bei den Abteilungsleitern, die ebenfalls zum Vorstand gehören, ist personell alles geblieben wie zuvor, Monika Jonas (Aquafitness), Walter Bindl (Herzsport), Sieglinde Hegen (Kegeln), Heinz Vötsch (Sitzball) und Irena Schmidt (Wirbelsäulengymnastik).
 
Neu im Vorstand ist die Funktion des „Vertreters“. Mit Peter Kilian (Kegeln), Patrik Reimers-Bug (Sitzball) und Matthias Weber (Pressewart) wurden drei Vertreter gewählt.
 
Als neue Kassenprüfer wurden von der Versammlung Karl-Heinz Müller und Werner Friedrich gewählt, als Vertreterin Anja Weber und Carlo Adam als Vertreter.
 
Die Kalenderjahre 2020 und 2021 waren für den Verein geprägt durch die Corona-Pandemie und zwei lange Lockdowns, in denen die Sporthallen geschlossen wurden und der Sportbetrieb teilweise ruhen musste.
 
Auch während dieser Zeit arbeitete der Vorstand intensiv an Lösungen für das „Überleben“ des Vereins in der Corona-Pandemie, für eine vollständige Wiederaufnahme des Sportbetriebs, an aufwändigen und recht komplexen Hygienekonzepten und stellte stets aktuelle Informationen für Mitglieder und Rehasportteilnehmer über den Stand der Regelungen während der Pandemie bereit.
 
Die Vorsitzende lobte in ihrer Ansprache ganz besonders diejenigen Mitglieder und Rehasport-Teilnehmer , die während dieser schwierigen Zeit den Verein ohne Wenn und Aber unterstützten, allzeit diszipliniert auftraten, sämtliche  Corona-Regelungen mittrugen, Hygieneregeln einhielten und zudem auch noch den großen Wert des Outdoor-Rehasports in Pandemie-Zeiten erkannt haben.
 
Der Vorstand ist stolz darauf, dass es in den 20 wöchentlich stattfindenden Sportgruppen des Vereins bisher keinen Fall einer Covid-19 Erkrankung gegeben hat.
 


Das Land Hessen hat zur Eindämmung von SARS-CoV-2 (Coronavirus) die „3G-Regel“: GEIMPFT, GENESEN, GETESTET verbindlich angeordnet. Dies gilt ab sofort für die Innenräume aller Sportstätten, Kultur- und Freizeiteinrichtungen.

Welche Auswirkungen hat die 3G-Regel auf unseren Sportbetrieb?

Zutritt zu unserem Hallen-Sportbetrieb haben ab sofort nur noch Personen, die einen 3G-Nachweis vorzeigen können. Die 3-G-Pflicht gilt für alle Teilnehmer*innen und alle Übungsleiter*innen.

Wir bitten Sie deshalb, zur nächsten Sportstunde eine Papier-Kopie des entsprechenden 3G-Nachweises bei uns abzugeben (idealerweise in Verbindung mit einer Kopie Ihres Personalausweises). Diese Kopien verbleiben unter Beachtung des Datenschutzes in Ihrer persönlichen Akte bei der BSG Hausen. Vollständig geimpfte und genesene Personen müssen dies nur einmal erledigen.

Wer allerdings nicht vollständig geimpft oder genesen ist, muss i.d.R. zu jeder Sportstunde einen neuen Corona-Test vorlegen, der in Papierform in Ihrer persönlichen Akte bei der BSG Hausen verbleiben muss. Ein zu Hause durchgeführter Corona-Laien-Selbsttest kann leider nicht anerkannt werden, wir aktzeptieren nur offizielle Tests (z.B. Arzt, Testzentrum etc.).

Weiterhin gilt die Pflicht zum Maske-Tragen und Einhalten der Abstands- und Hygieneregeln.



Die Dienstagsgruppen Reha-Sport Wirbelsäulengymnastik beginnen, sofern es das Wetter zulässt, am 01.06.2021 mit dem „Sport im Freien“.
Treffpunkt ist jeweils 15 Minuten vor Beginn Ihrer gewohnten Übungsstunde vor dem Sportplatz an der Turnhalle der Hermann Hesse Schule.
Dort werden Sie zuerst mit den neuen Regelungen vertraut gemacht.
Bitte kommen und gehen Sie in Trainingskleidung, denn Umkleideräume müssen geschlossen bleiben.
Natürlich müssen die Abstands- und Hygieneregeln eingehalten werden.

Mitzubringen sind:
• Mundschutz
• Eigener Kugelschreiber
• Eigene Matte
• Kleines und großes Handtuch
• Geeignete Schuhe für den Außenbereich
• 2 kleine, gefüllte Plastikwasserflaschen 0,5 als Ersatz für Handgeräte

Den Anweisungen der Übungsleiter ist natürlich strengstens Folge zu leisten.

Beide Herzsportgruppen starten wieder zu den bisherigen Zeiten um 19.00 und 20.00 Uhr am 01. Juni 2021 als „Sport im Freien“, sofern das Wetter es zulässt.

NEU: Die Sportstunden finden auf dem sogenannten „Gummiplatz“ des Sportzentrums an der Badstraße statt

Für die Teilnahme am Herzsport gelten folgende Regelungen:

– KFZ-Parkmöglichkeiten finden Sie gegenüber der Sporthalle.
– Fahrräder können direkt hinter dem Eingangstor des Sportzentrums abgestellt werden.
– Das Tragen des Mund/Nasenschutzes ist ab/bis Parkplatz notwendig.
– Der Zugang zum „Gummiplatz“ erfolgt nach der „Einbahnstraßenregelung“.
– Sie gehen rechts an der Sporthalle vorbei und weiter zum Sportzentrum
.
– Der Gummiplatz befindet sich gleich nach dem Eingangstor rechts.
– Die Teilnahme-Registrierung erfolgt direkt am Gummiplatz.
– Bitte kommen Sie in Trainingskleidung und tragen Sie Schuhe für den Außenbereich.
– Die Umkleideräume stehen nicht zur Verfügung.

– Die AHA-Regeln sind dabei strengstens zu beachten.
Während der Sportausübung muss der Mund-/Nasenschutz nicht getragen werden.
– Die Hygiene-/Abstandsregeln sind stets zu beachten
.
– Unterhaltungen während der Sportstunden sind zu vermeiden
.
– Absolutes Kontaktverbot, Körperkontakte müssen unterbleiben.
– Teilnahme nur mit „Einverständniserklärung zur Teilnahme am Reha-Sport während der Corona Pandemie“

Mitzubringen sind:
– Mundschutz
– Eigener Kugelschreiber
– Kleines Handtuch
– Zwei kleine gefüllte Plastikwasserflaschen 0,5 l als Ersatz für Handgeräte
– Zwei Tennisbälle und Fitnessband, wenn vorhanden


Wir bedauern sehr, dass unsere sehr beliebten geselligen Veranstaltungen, wie Ausflüge und Grillfest, auch 2021 nicht stattfinden können, da uns der gesundheitliche Schutz der Teilnehmer am Herzen liegt.


Der Reha-Sport unterliegt nicht dem Infektionsschutzgesetz (IfSG) sondern ist eine medizinische Maßnahme, daher ist kein negativer Corona-Schnelltest erforderlich.


Folgender Sportbetrieb der BSG Hausen bleiben vorerst noch geschlossen:

Montags
– Aquafitness (alle Gruppen Wassergymnastik und Aquajogging)

Dienstags
– Training Sitzball

Über Neuigkeiten halten wir Sie auf unserer Webseite stets auf dem Laufenden.
Bleiben Sie gesund – wir freuen uns auf ein hoffentlich baldiges Wiedersehen!


!!!Bitte beachten Sie unbedingt!!!
Eine Teilnahme an der Aquafitness ist nur nach telefonischer Anmeldung bei der Abteilungsleiterin Monika Jonas möglich.

Von ihr erhalten Sie weitere Informationen über die neuen Gruppen und Anfangszeiten, die bisherigen Gruppenzuordnungen und Zeiten entfallen leider bis auf Weiteres.

Neue Gruppen und Zeiten für Wassergymnastik und Aquajogging:
19.45 Uhr – 20.15 Uhr Wassergymnastik (kein Aquajogging möglich)
20.15 Uhr – 20.45 Uhr Wassergymnastik (nur in Verbindung mit Aquajogging um 21 Uhr)
21.00 Uhr – 21.30 Uhr Wassergymnastik (kein Aquajogging möglich)
21.00 Uhr – 21.30 Uhr Aquajogging (auch ohne vorige Wassergymnastik möglich)

Die telefonische Anmeldung ist ab sofort für jeden Montag erforderlich und nur in der Zeit von 17.00 – 18.00 Uhr möglich !
Telefon-Nr. Monika Jonas: 06106-2594154


Treffpunkt ist 15 Minuten vor Beginn der jeweiligen Übungsstunde im Eingangsbereich des Monte Mare Bades. Dort werden Sie zuerst mit den neuen Regelungen vertraut gemacht.

Bitte tragen Sie ab Betreten des Schwimmbades bis zum Beckenrand eine Mund-Nasen-Bedeckung. Die allgemeinen Abstands- und Hygieneregeln in Zeiten von Corona müssen eingehalten werden (mindestens 1,5 Meter Abstand, keine direkten Körperkontakte…..). Föhne dürfen nur mit Mund- und Nasenbedeckung und ausreichend Abstand genutzt werden.

Die Wirbelsäulengymnastik für die Donnerstagsgruppen findet ab dem 10.09.2020 wieder regulär in der Halle statt.
Ort, Zeiten und Gruppenzugehörigkeit sind geblieben wie zuvor, allerdings gilt es für die Teilnehmer*innen neue Bedingungen zu beachten.


Treffpunkt ist jeweils 5-10 Minuten vor Beginn der Übungsstunde vor dem Eingang der Sporthalle Rodaustraße.
Bitte nicht gleich die Halle betreten, Sie werden zuvor mit den neuen Regelungen vertraut gemacht.
Da die Halle vor jeder Übungsstunde  gelüftet wird, ist ein vorzeitiges Betreten nicht möglich!
Das gilt für alle Gruppen.
Bitte kommen und gehen Sie möglichst in Trainingskleidung.
Die Umkleideräume sind nur eingeschränkt nutzbar.
Natürlich müssen die Abstands- und Hygieneregeln eingehalten werden.


Mitzubringen sind:
• Hallenschuhe (helle Sohlen)
• Mundschutz
• Eigener Kugelschreiber
• Eigene Matte
• Kleines und großes Handtuch
• Zwei gefüllte Plastikwasserflaschen 0,5 Ltr. als Ersatz für Handgeräte

Wir bitten den Anweisungen der Übungsleiter jederzeit Folge zu leisten

Wer sich krank fühlt und eine Corona-Infektion in Betracht zieht, soll von zuhause aus seinen Arzt telefonisch kontaktieren und nicht direkt in die Praxis kommen.

Außerhalb der Sprechzeiten steht der Ärztliche Bereitschaftsdienst telefonisch unter 116 117 bereit. Er übernimmt die Zuweisung von Patienten an die eingerichteten Testcenter, in denen Proben zentral entnommen werden.

Die Corona-Hotline des Landes Hessen erreichen sie von 8-20 Uhr unter 0800 555 4 666.

Die Empfehlungen des Hessischen Behinderten- und Rehabilitations-Sportverbands e.V. (HBRS):  HBRS Startseite